Mobile Stromerzeuger

Strom beim Camping, im Garten, auf Baustellen und Konzerten

Wenn Strom an Orten benötigt wird, wo keine Steckdose vorhanden ist, kommen mobile Stromerzeuger zum Einsatz. Diese kompakten Stromaggregate weisen unterschiedliche Eigenschaften auf, um den Anforderungen der verschiedenen Einsatzgebiete gerecht zu werden.

Benzin Stromerzeuger

Beim Camping oder bei der Arbeit rund um Haus und Garten werden möglichst leise Stromerzeuger benötigt. Benzin Stromerzeuger sind in der Regel leiser als leistungsidentische Diesel betriebene Stromerzeuger und zeichnen sich durch ihre Laufruhe aus. Sie sind günstiger in der Anschaffung, jedoch…

mehr lesen

Diesel Stromerzeuger

Stromerzeuger, die mit Diesel Kraftstoff betrieben werden, kommen häufig bei der Haus- und Garten-Arbeit oder beim Camping, meistens jedoch auf Baustellen zum Einsatz. Wenn mobile Stromerzeuger Diesel tanken, sind diese bei regelmäßiger Verwendung günstiger im Verbrauch und…

mehr lesen

Gas Stromerzeuger

Der Hauptgrund sich einen Gas Stromerzeuger zu kaufen ist die Ersparnis im Unterhalt: Denn Gas ist deutlich günstiger als Benzin und Diesel Kraftstoff. Außerdem erscheint es sinnvoll, dass der Stromerzeuger Gas betrieben ist, wenn Sie bereits über einen Gas Grill oder…

mehr lesen

Inverter Stromerzeuger

Die Stromfrequenz, die von einem gewöhnlichem Stromerzeuger produziert wird, schwankt um ein paar Prozent. Das Aggregat liefert zwar in der Regal eine Frequenz von 50 Hz, jedoch kann es sein, dass beim Starten oder im Betrieb 50,5 Hz bzw. 49,5 Hz messbar sind. Besonders empfindliche Verbraucher…

mehr lesen

Leise Stromerzeuger

Die Leistung bei einem Stromaggregat wird durch einen Benzin- bzw. Diesel-Motor erzeugt. Hierbei sollte klar sein, dass ein Strom produzierendes Gerät niemals wirklich leise sein kann. Von einem leisen Stromgenerator spricht man daher, wenn er die zulässige Lärmwertgrenze…

mehr lesen

Stromerzeuger Camping

Beim Camping Urlaub steht die Ruhe und Entspannung im Vordergrund. Strom wird dennoch in vielen Fällen benötigt, sei es zum Betreiben eines Föns oder einer Kühltruhe. Ein Camping Stromerzeuger sollte demnach eine möglichst geringe Geräuschentwicklung aufweisen. Soll ein Laptop…

mehr lesen

Stromerzeuger Feuerwehr

Stromerzeuger, die von Feuerwehr, Katastrophenschutz und anderen Hilfsorganisationen zur netzunabhängigen Stromversorgung eingesetzt werden, müssen spezielle Maße, Merkmale sowie Qualitäts- und Sicherheitsstandards erfüllen. Diese Anforderungen…

mehr lesen

Zapfwellengenerator

Ein Zapfwellengenerator hat keinen eigenen Motor und wird durch die Zapfwelle eine Zugmaschine angetrieben. Oft ist diese Zugmaschine ein Traktor wodurch der Zapfwellengenerator häufig in der Land- und Forstwirtschaft eingesetzt wird. Besonders beliebt sind derartige Stromerzeuger aufgrund…

mehr lesen

Stromerzeuger Baustelle

Egal ob im Straßenbau, beim Hochbau und Tiefbau oder in der Industrie und beim Handwerk: Die Einsatzbedingungen für Profi Stromerzeuger auf Baustellen sind ausgesprochen hart. Oft wird Wechselstrom und Starkstrom benötigt. Staub fliegt umher und verschiedene Vorschriften wie die Geräuschnorm…

mehr lesen

Stromerzeuger Boote

An Bord wird ein Stromaggregat benötigt, um zum Beispiel die Batterie auf hoher See aufzuladen. Durch einen ausreichenden Spritzwasserschutz wird der Stromerzeuger Boot bzw. See tauglich. Achten Sie daher auf ein geschlossenes Gehäuse oder auf die Schutzklasse IP 54. Letztere bezeichnet…

mehr lesen

Stromerzeuger Garten

Im Garten kann ein eigener Stromerzeuger die Arbeit enorm erleichtern. Ein kompaktes Gerät anzuwerfen ist in jedem Fall bequemer als meterlang Kabel zu verlegen, um die Hecke zu schneiden oder die Sträucher von wucherndem Wildwuchs zu befreien. Bei der Stromerzeuger Wahl sollten Sie…

mehr lesen

Was bei der Stromerzeugerwahl zu beachten ist

Bei der Stromerzeuger-Wahl ist entscheidend welche Geräte und wie viele von ihnen gleichzeitig betrieben werden sollen. Die Angabe der Leistung in kW oder kVA ist dabei zu berücksichtigen und ggf. zu addieren. Weiterhin erfordern einige Verbraucher – wie z. B. Schweißgeräte – hohe Anlaufströme. Das Aggregat sollte in diesem Fall die Anlaufstrom-Leistung erbringen und mit einem Überlastschutz versehen sein. Zusätzlich ist bei einigen Anwendungsorten der Geräuschpegel oder das Gewicht zu beachten. Bei der Garten Arbeit oder beim Camping sollte der Stromerzeuger möglichst leise sein. Wiederum auf Baustellen und im Profihandwerkerbereich werden oft Geräte verwendet, die anstelle der üblichen 230 V Spannung 400 V Starkstrom benötigen, wobei die Aggregate dann meistens über beide Anschlüsse verfügen. Bei empfindlichen Verbrauchern, wie Laptop und Fernseher, muss das Stromaggregat mit einer konstanten Strom-Frequenz von 50 Hz arbeiten, damit die Geräte nicht beschädigt werden.